10 Gimbal Tipps & Tricks für jeden Gimbal

Read Carefully

In der ersten Folge unserer neuen Video-Tutorial Reihe auf YouTube für alle Filmemacher zeigen wir euch 10 praktische Tipps & Tricks für das professionelle Filmen mit einem Gimbal. Einfache Kniffe mit großer Wirkung. Dabei ist es ganz egal ob du mit einem großen DSLR-Gimbal oder einem Smartphone-Gimbal filmst, die Tricks sind die gleichen.

 

-1- Richtig laufen beim Filmen
Die Arme etwas angewinkelt und dabei leicht in die Hocke gehen. Sieht sicherlich etwas gewöhnungsbedürftig aus, aber mit diesem Gang gleicht ihr die vertikalen Wippbewegungen beim Laufen aus. Das Ergebnis sind butterweiche Kamerabewegungen, auch in der Vertikalen. Möchte man sich diesen etwas anstrengenden Gang schenken, gibt es als Alternative auch noch einen 4-Achsen-Federarm, den ihr optional ganz einfach an euren Gimbal anstecken könnt.

Der richtige Gang beim Filmen mit einem Gimbal

Der richtige Gang beim Filmen mit einem Gimbal


-2- Gimbal drehen

Extreme Perspektiven sorgen für mehr Abwechslung und Spannung im Bild. Warum also nicht mal direkt auf Bodenhöhe Filmen? Das geht natürlich auch mit einem Gimbal ganz einfach. Um den Gimbal entsprechend zu drehen um nah am Boden filmen zu können greift man einfach mit einer Hand an das Smartphone (oder die Kamera) und dreht diese samt Gimbal einfach beherzt um. Schon filmt man „kopfüber“. Einfach mal ausprobieren, die Ergebnisse sind oft sehr sehenswert.

Einfach mal den Gimbal drehen um auf Bodenhöhe zu filmen

Einfach mal den Gimbal drehen um auf Bodenhöhe zu filmen


-3- Gimbal mit Monopod verwenden

Nicht nur nah am Boden, auch weit von oben ergeben sich oftmals spannende Perspektiven. Schraubt dazu den Gimbal einfach auf einen Monopod auf, schon kommt ihr ganz weit nach oben. Nahezu alle Gimbals haben im Haltegriff eine Stativbohrung, in die ihr ganz einfach den Monopod (z:B. den Rode Boompole 3m) anschrauben könnt.

Hoch hinaus! Einfach mal den Gimbal auf einen Monopod schrauben

Hoch hinaus! Einfach mal den Gimbal auf einen Monopod schrauben


-4- Besorgt euch einen fahrbaren Untersatz

Egal ob auf dem Fahrrad, einem Mofa, aus dem Auto heraus oder wie hier auf einem Hoverboard. Mit einem rollbaren Untersatz werden Eure Kamerafahrt mit einem Gimbal noch weicher und die leichten auf- und Abwärtsbewegungen entfallen.

Besser filmen von einem rollbaren Untersatz aus

Besser filmen von einem rollbaren Untersatz aus


-5- Aufsatzobjektive verwenden

Beim Filmen mit dem Smartphone ist man meistens immer auf eine Brennweite festgelegt. Das muss aber nicht so sein, verwendet doch einfach mal verschiedene Aufsatzobjektive an eurem Gimbal. Wenn ihr besonders schwere Objektive an die Smartphone Kamera anbringt, könnt ihr das Gewicht mit optional für alle Gimbals erhältliche Gegengewichte wieder ausgleichen. Ein umfangreiches Zubehörsortiment an hochwertigen Smartphone Objektiven findet ihr z.B. hier.

Aufsatzobjektive am Gimbal verwenden

Aufsatzobjektive am Gimbal verwenden


-6- Sliderschiene verwenden

Ebenso wie auf einen Monopod könnt ihr euren Gimbal auch ganz einfach auf einen Slider aufschrauben. Butterweiche Seitenbewegungen oder Push-in/Push-out Shots lassen sich damit hervorragend realisieren. Wenn ihr z.B. bei einer seitlichen Bewegung den Gimbal gleichzeitig langsam in die entgegengesetzt Richtung schwenkt erhaltet ihr als Ergebnis einen tollen Parallax Effekt. Das setzt allerdings voraus, das sich im Vordergrund Objekte befinden, die sich deutlich vom weit entfernteren Hintergrund absetzten. Außerdem bedarf es etwas Übung.

Gimbals lassen sich ganz einfach auf einen Slider aufschrauben

Gimbals lassen sich ganz einfach auf einen Slider aufschrauben


-7- Objekte und Personen im Focus behalten

Es ist immer etwas schwierig bei Gehbewegungen eine Person im Fokus zu behalten. Einfacherweise fokussiert man vor Drehbeginn einmal den Darsteller und folgt diesem im gleichen Abstand. Alternativ kann sich natürlich auch eine Person z.B. von einer Unschärfe in den Scharfbereich bewegen, was gerne für dramatische Filmeffekte genutzt wird.

Objekt im Fokus behalten

Objekt im Fokus behalten


-8- Filmen mit der Smartphone App FiLMiC Pro

Oftmals übernimmt beim Smartphone die Automatik die Kontrolle über Blende, Isi-Wert, Belichtungszeit und andere Einstellungsmerkmale. Das ist natürlich sehr störend, wenn ihr euch z.B. mitten im Dreh von einem Hell- in einen Dunkelbereich bewegt. Außerdem entfällt so der von euch sicherlich erwünschte Filmlook. Am besten filmt ihr daher mit einer entsprechenden App, erste Wahl ist hier die App FiLMiC Pro. Ein ausführliches Anleitungs-Tutorial zu FiLMiC Pro findet ihr übrigens in unserem YouTube Kanal.

FiLMiC Pro, die ultimative App für Smartphone Filmemacher

FiLMiC Pro, die ultimative App für Smartphone Filmemacher


-9- Mit Blitzfuß Adapter die Gimbal Funktionalität erweitern

Schraubt einfach an die Stativmutter im Gimbalhaltergriff einen optional erhältlichen Blitzschuh-Adapter an um weiteres Zubehör direkt am Gimbal zu verwenden. So könnt ihr beispielsweise ganz einfach ein externes Mikrofon am Gimbal verwenden, ein zusätzliches LED-Licht oder aber den Empfänger einer Mikro-Funkstrecke anbringen. Mit entsprechendem Blitzschuh-Zubehör könnt ihr gleichzeitig sogar mehrere externe Geräte am Gimbal verwenden.

Blitzschuh Erweisung am Gimbal anschrauben

Blitzschuh Erweisung am Gimbal anschrauben


-10- Plant eure Gimbal Moves

Filmt nicht einfach drauf los, sondern überlegt euch vorher genau aus welchen Perspektiven ihr eure Darsteller filmen wollt bzw. aus welcher Richtung sie ins Bild oder wieder hinauslaufen sollen. So könnt ihr z.B. komplexe One-Take Shot Kamerafahrten mit dem Gimbal planen und entsprechend umsetzten wie in unserem Beispiel im Video-Tutorial gezeigt.

Plant eure Gimbal Shots

Plant eure Gimbal Shots

Mit diesen 10 praktischen Gimbal Tipps & Tricks sollten euren Filme ab sofort noch hochwertiger und professioneller wirken. iPhone Gimbal und DSLR Stabilizer gibt es natürlich viele am Markt. Empfehlen können wir euch z.B. die praxiserprobte Auswahl an Gimbals im Sortiment von arktis.de unter diesem Link.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top