Die 4. Achse für jeden Gimbal | Der Zubehör Tipp für alle Filmemacher

Read Carefully

Beim Filmen mit einem normalen 3-Achsen Gimbal hat man nach wie vor das Problem, dass die 4. Achse beim Laufen nicht stabilisiert werden kann. Demzufolge sind beim Laufen mit einem Gimbal leichte Auf- und Abwärtsbewegungen im Bildmaterial zu sehen. Jetzt gibt es jedoch einen praktischen Gimbal Federarm von Wolffilms, der diese 4. Achse mit stabilisiert und damit euer Filmmaterial wesentlich hochwertiger wirken lässt. Der Federarm trägt Gimbalsystem von 900 Gramm bis 4,5 kg und eignet sich daher gleichermaßen für Smartphone Gimbals (z.B. den DJI Osmo oder den Freefly MOVI Gimbal) als auch für DSLR-/DSLM-Gimbals wie z.B. den DJI Ronin S. In diesem Video zeige ich euch den Vergleich gegenüber dem Filmen mit einem normalen Gimbal ohne Federarm. Dazu spiele ich einmal verschiedene Szenarien durch (Normales Laufen, Rennen, Parkour, LowMode) und präsentiere euch die Ergebnisse im 1:1 Vergleich. Gute Unterhaltung!

Bestellen könnt ihr den Wolffilms 4-Achs Federarm übrigens direkt hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top