Hochzeitsvideo drehen mit dem Apple iPhone

Read Carefully

Ein professionelles Hochzeitsvideo komplett gefilmt nur mit dem Smartphone! In diesem Video Tutorial nehmen wir euch mit auf die Hochzeit von Silke und Ralf und halten nur mit dem Smartphone drauf. Wissenswertes rund um das Filmen einer Hochzeit und wertvolle Survival Tipps und Tricks für Smarthone Filmemacher.

Ein Hochzeitsvideo gedreht nur mit dem iPhone

Ein Hochzeitsvideo gedreht nur mit dem iPhone

Unterwegs bin ich diesmal mit kleinem Equipment zur Hochzeit von Silke und Ralf in Münster. Dabei habe ich mein Apple iPhone X sowie diverses Zubehör. Normalerweise filme ich Hochzeiten mit einer DSLR-Kamera (Canon 1 DX Mark II), diversen Wechselobjektiven und einem entsprechenden Gimbal (aktuell DJI Ronin S).

Alles im Koffer – mein Equipment für heute ist sehr überschaubar

Alles in allem ist mein Eqipment sehr überschaubar und vor allem bequem zu transportieren. Ich benötige keine Hilfe um von A nach B damit zu kommen, sondern habe ganz einfach alles in einem kleinen Koffer verstaut.

Zum Equipment, was ich heute neben meinem iPhone X mit zum Filmen nach Münster nehme zählen u.a. Wechselobjektive von Moment Lens, ein Smartphone Gimbal von Freevision sowie ein Boompole Monopod von Rode für Filmaufnahmen aus einer höheren Perspektive. Außerdem habe ich noch ein diverse Powerbanks dabei (der iPhone Akku frisst ordentlich Atom beim Filmen) sowie ein Ersatz iPhone für den Notfall bzw. für das gleichzeitige Filmen aus verschiedenen Perspektiven inkl. einem flexible Mini-Tripod-Stativ.

18 mm Moment Lens Objektiv am iPhone samt Vilta-M Smartphone Gimbal und Gegengewicht

18 mm Moment Lens Objektiv am iPhone samt Vilta-M Smartphone Gimbal und selbst gebasteltem Gegengewicht

Um später das Bildmaterial professionell mit Final Cut Pro X nachbearbeiten zu können (z.B. Colorgrading) filme ich mit der App FiLMiC Pro. Hier habe ich die komplette Kontrolle über alle wichtigen Einstellungen wie z.B. den Weißabgleich, die Belichtungszeit oder den ISO-Wert. Außerdem kann ich mit einem flachen Bildprofil filmen um später in der Nachbearbeitung ein deutlich besseres Bild zu erhalten mit mehr Dynamikstufen als dies beim Filmen mit der normalen iPhone App möglich ist. Also legt euch unbedingt diese App zu und tätigt auch den relativ günstigen IN-App kauf für die zusätzlichen flachen Bildprofile „FLAT“ und „LOG“. Es lohnt sich.

FilMiC Pro App installiert auf dem iPhone X

FilMiC Pro App installiert auf dem iPhone X

Um später mit Slow Motion Effekten arbeiten zu können filme ich mit 60 Bilder pro Sekunde (60 FPS) statt der üblichen 25 FPS. Damit bin ich dann auch schon startklar und der Hochzeitsvideo Dreh kann beginnen. Wichtig ist beim Filmen einer Hochzeit natürlich, dass ihr soviel Material wie möglich filmt um später beim Schnitt genügend Auswahl habt. Vergesst natürlich nicht die wichtigsten Szenen nach der Trauung, die Gratulation der Familie, der Brautkuss, die Hochzeitskutsche, etc. All dies sind einmalige Situationen, die man nicht nachdrehen kann. Dementsprechend stressig ist so ein Drehtag für einen Hochzeits-Videographen.

Meine 2. iPhone Kamera befestigt an einem Straßenschild

Meine 2. iPhone Kamera befestigt an einem Straßenschild

Um die wichtigsten Szenen direkt nach der Trauung nicht zu verpassen, habe ich zur Sicherheit eine zweite iPhone Kamera an einem Straßenschild gegenüber dem Eingangsportal installiert (mittels flexibler Joby GorillaPod Halterung). Damit habe ich zwei unterschiedliche Perspektiven beim späteren Schnitt zur Auswahl. Außerdem nehm ich hier nochmal einen zweiten Ton auf mittels eines Rode VideoMic Mikrofons samt Windschutz.

Akkus Nachladen in der Drehpause

Akkus Nachladen in der Drehpause

Oftmals vergisst man in der Hektik des Gefechts den Blick zur iPhone Akkuladung und wird plötzlich unsanft durch appruptes Ausschalten des Smartphones darauf aufmerksam. Darum nutzt jede Drehpause dazu um einer iPhone an die Powerbank anzuschließen um den Akku wieder nachzuladen. Hochzeiten bieten ja zum Glück vom organisatorischen Ablauf immer mal wieder Phasen zum Durchatmen (z.B. nach der Trauung die Fahrt zum Restaurant, oder die Phase des Essens vor dem Brauttanz, etc.) sprich Zeit zum Akku wieder aufladen. Nutz diese Zeit, es ist unglaublich wie schnell ein iPhone Akku leer sein kann.

Nach der Trauung ist Zeit für ein paar Filmaufnahmen mit dem Brautpaar

Nach der Trauung ist Zeit für ein paar Filmaufnahmen mit dem Brautpaar

Die besten Filmaufnahmen macht ihr mit dem Brautpaar am besten direkt nach der Trauung vor dem Empfang. Da habt ihr am besten ein paar intime Momente zusammen mit dem Paar ohne großes Gewusel und ohne viele Leute. Die Gruppenaufnahmen mit der Familie und den Freunden könnt ihr dann später machen aber nutzt diesen ganz persönlichen Moment der Ruhe direkt nach der Trauungszeremonie für ein paar unvergessliche Filmaufnahmen. diese verleihen später eurem fertigen Hochzeitsvideo eine ganz persönliche Note.

iPhone Gimbal auf Monopod

iPhone Gimbal auf Monopod

Beim Empfang nutze ich den Rode Boompole Monopod um mit meinem an der Spitze befestigten iPhone Gimbal ein paar spektakuläre Aufnahmen zu machen, fast schon aus deiner Drohnen Perspektive.

Rode Monopod mit Vilta-M Gimbal und iPhone, ein Shot fast schon wie mit einer Drohne angeflogen

Bei schönem Wetter, nutzt die Reflexionen der untergehenden Sonne (Goldene Stunde) im Objektiv für tolle Lichtreflexionen, ganz ohne Nachbearbeitung in einer Software.

Tolle Shots in der goldenen Stunde

Tolle Shots in der goldenen Stunde

Ein jetzt entspanntes Brautpaar schlendert in der „Goldenen Stunde“ glücklich am Ufer entlang – genau der richtige Zeitpunkt für tolle Aufnahmen

Solltet ihr auch noch spätere Aufnahme bei Dunkelheit machen, achtet auf die ISO Wert Einstellungen eures Smartphones. Die lichtschwache Optik eines Smartphones ist natürlich nicht so gut nutzbar bei Dunkelheit wie die eines DSLR-Objektivs. Dennoch könnt ihr auch bei Low Light Situationen schon ganz gute Ergebnisse mit dem Smartphone erzielen da die Smartphone Kameras immer besser werden. Nachbearbeiten könnt ihr z.B. das störende ISO Krieseln im Bild mit der App „NeatVideo“. Diese Software rechnet einen Großteil der Störungen einfach wieder raus, genial!

Episches Finale – der Brauttanz gefilmt bei Low Light mit dem iPhone

Schaut euch das ganze Video an, da findet ihr noch detaillierte Tipps & Tricks rund ums Filmen einer Hochzeit nur mit dem Smartphone. Eins ist klar für mich: In Zukunft werde ich sicherlich öfters mal eine Hochzeit mit dem Smartphone filmen. Es ist so schön einfach und das Ergebnis lässt sich sehen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top